Messenachbericht denkmal

Messenachbericht denkmal

November 2018

Messenachbericht denkmal

Abseits des für uns sehr schönen Abschlusses der Messe waren wir auch mit dem eigentlichen Verlauf der denkmal sehr zufrieden. Bei unserer dritten Teilnahme in Folge war deutlich zu spüren, dass wir für viele so etwas wie ein »bekanntes Gesicht« geworden sind. Besonders interessiert zeigten sich die Standbesucher dieses Jahr an Dielenböden. Sowohl die nicht ganz wenigen privaten Bauherren, die in der Halle unterwegs waren, als auch die Profis aus dem Holzbau gehörten zu dieser durchaus unerwartet großen Gruppe.

Natürlich bietet eine Messe wie die denkmal auch vielerlei Anknüpfungspunkte für Gespräche über das Tagesgeschäft hinaus. Manche der besprochenen Themen weisen zugegebenermaßen ziemlich weit in die Zukunft, eine sehr konkrete Idee im Themenfeld »Eichenbalken und Digitalisierung« zählt dazu. Andere Gespräche, beispielsweise im Zusammenhang mit Qualitätssicherung, sind zur Umsetzung im nächsten oder übernächsten Jahr angelegt. Aber die denkmal wäre nicht die denkmal, wenn es nicht auch um ganz konkrete Projekte gegangen wäre und so war die denkmal auch im Jahre 2018 wieder: Ein Kessel Buntes.

Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen

Nächste Meldungen

Nächste neuere Meldung:

Nächste ältere Meldung: