Eindrücke von der M.O.W.

Eindrücke von der M.O.W.

November 2018

Eindrücke von der M.O.W.

Die Herstellung von Möbeln ist für unser Unternehmen vom Volumen her lediglich eine – wenn auch interessante – Nebentätigkeit. Allerdings beliefern wir verschiedene Möbelbauer, vom »Tischler um die Ecke« über »Manufakturen« bis hin zu »Fabriken«mit unserem Holz. Ein Besuch der M.O.W in Bad Salzuflen ist für uns daher eine Pflichtveranstaltung. Einerseits um den Puls der Branche zu fühlen, andererseits aber auch, um das zu tun, was heute gerne als Networking bezeichnet wird, Höflichkeitsbesuch hätte man das wohl zu früheren Zeiten genannt.

Unsere Mitarbeiterin Heike Seifert war im September auf der jährlich stattfindenden Messe, die dieses Jahr auf 85.000 qm Fläche 460 Ausstellern aus 36 Ländern Platzgeboten hat. Wie Sie den Bildern unschwer entnehmen können, fühlt sich die Messe wie ein sehr, sehr großes Möbelhaus an. Von der Fläche her sind es allerdings zwei bis drei größere Möbelhäuser und die Kunden sind die Einkäufer von Handelsketten, Einkaufsgemeinschaften und Möbelhäusern.

Eines der vielen Ausstellungsstücke war beispielsweise eine kontraststarke Kombination aus weißem Hochglanz mit fast schwarzen Außenseiten alter Eichenbalken, letztere natürlich von KNAPP.

Bilder: Messe M.O.W, KNAPP

Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen
Ein Bild von KNAPP Historische Baustoffe in Deensen

Nächste Meldungen

Nächste neuere Meldung:

Nächste ältere Meldung: