Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen
Thomas Knapp
Historische Baustoffe GmbH

Am Bahnhof 1, 37627 Deensen
Telefon: 05532-1320, Fax: 1568
post@knapp-online.de
www.knapp-online.de

Impressum, Datenschutz-Erklärung, Datenschutz-Einstellung

English | deutsch
Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen

Sandstein-Bodenplatten aus rotem Solling-Sandstein

Verschiedene Einzelangebote

Homepage >> Alles andere >> Alte Bodenplatten aus rotem Sandstein

Alte Bodenplatten aus rotem Sandstein

Die relative räumliche Nähe zu schiffbaren Weser ermöglichte schon in der frühen Neuzeit einen umfangreichen Export des Sandsteines in den Nord- und Ostseeraum. Speziell die Bodenplatten waren über Jahrhunderte ein echter Exportschlager unserer Region. Auch heute noch werden in einer Handvoll Steinbrüchen Sandsteinplatten in traditioneller Handarbeit gewonnen.

Die von uns angebotenen historischen Sandsteinplatten zeichnen sich durch ihre abgelaufene und patinierte Oberfläche aus. Wir liefern Bodenplatten für den Einsatz im Innenbereich und der Verlegung im Mittel- oder Dickbettverfahren oder auch als Bodenplatten für den Außenbereich an.

Unsere Produkte

Bodenplatten aus Solling-Sandstein als Bahnenware

Diese Platten waren ursprünglich im Bereich der Deelen und in den Arbeitsbereichen der Gehöfte verlegt. Entsprechend unterschiedlich ist der Grad des Oberflächenschliffs. Wir bergen und reinigen die Platten und sortieren Sie in einheitlichen Bahnenbreiten. Ein historisches Standardmaß ist eine Bahnenbreite von 58 cm, es wurden aber auch Breiten zwischen 40 und 70 cm hergestellt und verlegt. Die Längen der Platten betragen zwischen 30 und 120 cm, die Stärken variieren, auch innerhalb einer einzelnen Platte. Die meisten Platten sind zwischen 6 und 8 cm stark, es kommen jedoch auch Stärken von 4 bis 15 cm vor. Bitte beachten Sie, daß eine einzelne Platte auch schon einmal 100 kg schwer sein kann.

Die Platten ergeben einen archaisch anmutenden Boden, der fast jeder Belastung trotzt. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl und sortieren auch nach ihren Vorgaben aus unserem sehr reichhaltigen Vorrat ihren individuellen Boden heraus.

Preise pro qm ab

netto € 98,- zzgl. € 18,62 MwSt: brutto € 116,62

Bilder vergrößern:

Bodenplatten aus Solling-Sandstein als Formatware

Diese Platten waren ursprünglich im Bereich gehobener Nutzung verlegt. Die Platten wurden nicht gesägt, sondern von Hand in die entsprechende, meist quadratische Form zugehauen. Dies geschah zwar mit einer bewundernswerten Genauigkeit, trotzdem wird ein solcher Boden immer leicht variierende Fugen oder, um es einmal positiv zu formulieren, ein lebhafte Fugenbild aufweisen.

Die Platten sind relativ einheitlich zwischen drei und fünf cm stark, die Oberfläche ist unterschiedlich stark abgelaufen. Die Platten sind zwischen 30 und 60 cm groß, das jeweils aktuelle Angebot fragen Sie bitte kurzfristig an. Dreieckige Platten für die Ecken und Seiten sind ebenfalls, wenn auch in geringerem Umfang vorrätig. Gerne sortieren wir für Sie die Platten auch nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Dieses Material ist nicht permanent verfügbar, bitte fragen Sie aktuelle Preise und Mengen an.

Bilder vergrößern:

Podestplatten und andere großformatige Steinplatten

Ein gestalterisch ausgesprochen interessantes Angebot sind unsere großformatigen Steinplatten, die meist als Bodenplatten oder Treppenpodeste eingebaut waren. Das Angebot ist entsprechend dem historischen Vorkommen eher klein, wir bemühen uns aber immer darum, einige Platten vorrätig zu haben.

Die Platten sind meist aus rotem Wesersandstein, manchmal können wir Ihnen auch Platten aus anderen Steinsorten anbieten. Die Steinplatten sind natürlich unterschiedlich groß und können Formate von bis zu 300 x 150 x 25 cm aufweisen.

Dieses Material ist nicht permanent verfügbar, bitte fragen Sie aktuelle Preise und Mengen an.

Polygonale Bodenplatten aus Solling-Sandstein

Die angebotenen Platten sind in aller Regel Rest- und Bruchstücke größerer Platten. Das sich daraus ergebene Bild ist also keinesfalls zufällig wie bei einem echten Polygonalverband, sondern weist ohne weitere Bearbeitung eine vielzahl gerader Linien und rechter Winkel auf. Wer dies vermeiden will muß daher die Formate vor der Verlegung noch weiter bearbeiten.

Sie können sich nach Absprache und soweit ausreichende Lagerbestände vorhanden sind die Platten auch selbst aus unseren Vorräten heraussuchen.

Preise pro qm ab

netto € 48,- zzgl. € 9,12 MwSt: brutto € 57,12

Alte Dachplatten aus Sandstein

Alte Sandsteinplatten unter 40 cm, z.B. zur Verwendung als Fußboden oder auch als Dach für Hundehütten.

Weitere Infos zu den alte Dachplatten aus Sandstein finden Sie unter www.sofortkaufladen.de.

Bilder vergrößern:

Aktuelles:

März 2019:

KNAPP auf der Internorga vom 15. bis 19. März in Hamburg

Ende dieser Woche ist es wieder soweit: in Hamburg beginnt am Freitag, den 15. März die Internorga. »Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt« dauert fünf Tage bis einschließlich Dienstag, den 19. März und KNAPP ist wie auch im Vorjahr und damit zum zweiten Mal dabei. Mit »Außer-Haus-Markt« ist dabei Essen und Trinken außer Haus gemeint, auf der Internorga finden Sie dementsprechend alles von der Serviette über Nahrungsmittel bis hin zur Spülmaschine und eben auch Altholz von KNAPP. mehr dazu...

März 2019:

Referenzseite Neustadt

Was lange währt, wird endlich gut … das Bauvorhaben selbst hat uns schon einige Monate begleitet und als es dann fertig war, waren sowohl die Kundschaft als auch wir mit dem Ergebnis zufrieden. Nur war es dann alles andere als einfach, Bilder der fertigen Objekte und damit auch unserer Holzverschalung zu bekommen ohne selbst in den weiten Norden zu fahren.

Eine Veröffentlichung in zwei Fachzeitschriften brachte uns dann (mit Unterstützung durch unseren Auftraggeber) auf die richtige Spur eines Fotografen, bei dem wir dann einige Bildrechte erwerben konnten. Unsere Referenzseite »Stadtwerke Neustadt« konnte damit nun auch online gehen, Sie finden neben den »Facts & Figures« auch die besagten Bilder und die Links zu den beiden Fachzeitschriftenartikeln. mehr dazu...

März 2019:

Interview mit Patrick Weinreich: Der Herr der Balken

Guten Tag Herr Weinreich, so langsam wird das ja wieder mit dem Wetter. Sie sind bei KNAPP ja einer derjenigen, die viel Zeit draußen verbringen.

Patrick Weinreich: Da gibt es noch zwei, drei andere, die noch mehr im Wind stehen, aber ja, ich weiß sehr gut, dass im Weserbergland leider nicht jeden Tag die Sonne scheint. Aber ich kenne das ja.

Sie kommen also aus einem Freiluft-Handwerk?

P.W.: Angefangen habe ich drinnen, gleich nach der Schule mit einer Lehre als Fliesenleger, das war Ende der 90er. Danach war ich dann schon einmal für anderthalb Jahre bei KNAPP.

Aber damals hat es Sie nicht hier gehalten?

P.W.: Ich bin dann wie viele andere aus dem Handwerk erst einmal für ein paar Jahre in die Industrie und habe noch eine Ausbildung in der Glasflaschenherstellung als Verfahrensmechaniker Glastechnik gemacht. Da war es übrigens immer kuschelig warm.

Warum sind Sie nicht dabei geblieben? mehr dazu...

Unser Angebot:

image

Produziert von Thomas Borghoff