Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen
Thomas Knapp
Historische Baustoffe GmbH

Am Bahnhof 1, 37627 Deensen
Telefon: 05532-1320, Fax: 1568
post@knapp-online.de
www.knapp-online.de

Impressum, Datenschutz-Erklärung, Datenschutz-Einstellung

English | deutsch
Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen

Alte, historische Mauerziegel

Alte, historische Mauerziegel

Homepage >> Alles andere >> Alte, historische Mauerziegel

Alte, historische Mauerziegel

Die politsche Zersplitterung Deutschlands bis 1871 hinterließ auch auf dem Bausektor deutliche Spuren. Bis zur allmählichen Durchsetzung des heute so genannten »Reichsformates« gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden Formate in einer schier unübersichtlichen Vielfalt hergestellt und verbaut. Parallel zu den kleinen niederdeutschen Formaten (z.B. Oldenburger 220 x 105 x 55 mm) wurden vor allem in Oberdeutschland (z.B. Altbayerisch 340 x 165 x 70 mm) Großformate verwendet.

Der Schwerpunkt von Angebot und Nachfrage liegt heute beim »Reichsformat« (250 x 120 x 65 mm), das wir in zwei Standards und auf Wunsch auch in vielen individuellen Sortierungen anbieten. Daneben offerieren wir einen wechselnden Bestand verschiedener anderer Mauerziegel wie Feldbrandsteine, engobierte Ziegel, Verblender usw.

Unsere Produkte

Alte Mauerziegel etwa Reichsformat, Länge 24-26 cm, Höhe 6-7 cm, Breite 11-12 cm, Gewicht 3,9 kg, aus Sicht- und Hintermauerwerk gemischt.

Die Ziegel stammen aus Gebäuden, die Hermann Muthesius um 1911 für die Eheleute Büttner und Harms im nur wenige Kilometer von Deensen entfernten Bodenwerder errichtete. Die Ziegel sind vorgereinigt und auf (pfandpflichtigen) Europaletten palettiert. Der Bedarf bei einem Läuferverband beträgt ca. 55 Stück pro qm.

Anzahl der Mauerziegel pro Palette: 324 Stück

Preise pro Stück bei Abnahme von 1 Palette

netto € 0,80 zzgl. € 0,15 MwSt: brutto € 0,95

Preise pro Stück bei Abnahme von 20 Paletten

netto € 0,70 zzgl. € 0,13 MwSt: brutto € 0,83

Preise pro Stück bei Abnahme von 60 Paletten

netto € 0,60 zzgl. € 0,11 MwSt: brutto € 0,71

Alte Mauerziegel etwa Reichsformat, ca. 250 x 120 x 65 mm, nur ehemaliges Sichtmauerwerk.

Einheitliche Farbmischungen, meist aus einem Gebäude, Gebäudekomplex oder Quartier. Eine Kopfseite oder eine Läuferseite, in der Regel beides, waren sichtig vermauert und daher nicht mit Mörtel verbunden. Die Ziegel sind vorgereinigt und auf (pfandpflichtigen) Europaletten palettiert. Der Bedarf bei einem Läuferverband beträgt ca. 55 Stück pro qm.

Preise pro Stück ab

netto € 1,10 zzgl. € 0,21 MwSt: brutto € 1,31

Alte Mauerziegel etwa Reichsformat, ca. 250 x 120 x 65 mm, aus Sicht- und Hintermauerwerk gemischt.

Bunte Farbmischung von gelb über rotorange bis dunkelrot. Herkunft aus verschiedenen Gebäuden, meist sind jedoch Partien von 5.000 - 20.000 Stück aus einem Gebäude vorrätig. Die Ziegel sind vorgereinigt und palettiert (teilweise auf pfandpflichtigen Europaletten). Der Bedarf bei einem Läuferverband beträgt ca. 55 Stück pro qm.

Preise pro Stück ab

netto € 0,84 zzgl. € 0,16 MwSt: brutto € 1,00

Alte Mauerziegel, verschiedene wechselnde Positionen

In dieser Kategorie erhalten Sie bei uns beispielsweise Mauerziegel kleinerer und größerer Formate, antike Wappenziegel, reine Handstrichziegel, antike Feldbrandsteine, alte Zechenziegel, engobierte Ziegel, glasierte oder engobierte Verblender. Bitte fragen Sie unser jeweils aktuelles Angebot an.

Preise pro Stück ab

netto € 0,84 zzgl. € 0,16 MwSt: brutto € 1,00

Unsere allgemeinen Liefermerkmale für alte, historische Mauerziegel

Alte Mauerziegel liefern wir »gepickelt«, d.h., soweit von Mörtel befreit, daß sie sich problemlos wieder vermauern lassen. Meist ist auch beim Hintermauerwerk eine Seite so sauber, daß sie sich als sichtbare Seite verwenden läßt. Wer jedoch überhaupt keine Mörtelspuren auf der sichtbaren Seite möchte, sollte sich für ehemals ziegelsichtige Steine entscheiden. Selbstverständlich sind die Ziegel palettiert (teilweise auf pfandpflichtigen Europaletten) und gebunden oder in Folie eingeschweißt.

Weitere Angebote in unserem Online-Shopmehr

Kleinpositionen historischer Ziegel für Mauern, Dächer und Böden finden Sie in unserem Online-Shop unter www.sofortkaufladen.de.

Aktuelles:

März 2019:

KNAPP auf der Internorga vom 15. bis 19. März in Hamburg

Ende dieser Woche ist es wieder soweit: in Hamburg beginnt am Freitag, den 15. März die Internorga. »Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt« dauert fünf Tage bis einschließlich Dienstag, den 19. März und KNAPP ist wie auch im Vorjahr und damit zum zweiten Mal dabei. Mit »Außer-Haus-Markt« ist dabei Essen und Trinken außer Haus gemeint, auf der Internorga finden Sie dementsprechend alles von der Serviette über Nahrungsmittel bis hin zur Spülmaschine und eben auch Altholz von KNAPP. mehr dazu...

März 2019:

Referenzseite Neustadt

Was lange währt, wird endlich gut … das Bauvorhaben selbst hat uns schon einige Monate begleitet und als es dann fertig war, waren sowohl die Kundschaft als auch wir mit dem Ergebnis zufrieden. Nur war es dann alles andere als einfach, Bilder der fertigen Objekte und damit auch unserer Holzverschalung zu bekommen ohne selbst in den weiten Norden zu fahren.

Eine Veröffentlichung in zwei Fachzeitschriften brachte uns dann (mit Unterstützung durch unseren Auftraggeber) auf die richtige Spur eines Fotografen, bei dem wir dann einige Bildrechte erwerben konnten. Unsere Referenzseite »Stadtwerke Neustadt« konnte damit nun auch online gehen, Sie finden neben den »Facts & Figures« auch die besagten Bilder und die Links zu den beiden Fachzeitschriftenartikeln. mehr dazu...

März 2019:

Interview mit Patrick Weinreich: Der Herr der Balken

Guten Tag Herr Weinreich, so langsam wird das ja wieder mit dem Wetter. Sie sind bei KNAPP ja einer derjenigen, die viel Zeit draußen verbringen.

Patrick Weinreich: Da gibt es noch zwei, drei andere, die noch mehr im Wind stehen, aber ja, ich weiß sehr gut, dass im Weserbergland leider nicht jeden Tag die Sonne scheint. Aber ich kenne das ja.

Sie kommen also aus einem Freiluft-Handwerk?

P.W.: Angefangen habe ich drinnen, gleich nach der Schule mit einer Lehre als Fliesenleger, das war Ende der 90er. Danach war ich dann schon einmal für anderthalb Jahre bei KNAPP.

Aber damals hat es Sie nicht hier gehalten?

P.W.: Ich bin dann wie viele andere aus dem Handwerk erst einmal für ein paar Jahre in die Industrie und habe noch eine Ausbildung in der Glasflaschenherstellung als Verfahrensmechaniker Glastechnik gemacht. Da war es übrigens immer kuschelig warm.

Warum sind Sie nicht dabei geblieben? mehr dazu...

Unser Angebot:

image

Produziert von Thomas Borghoff