Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen
Thomas Knapp
Historische Baustoffe GmbH

Am Bahnhof 1, 37627 Deensen
Telefon: 05532-1320, Fax: 1568
post@knapp-online.de
www.knapp-online.de

Impressum, Datenschutz-Erklärung, Datenschutz-Einstellung

English | deutsch
Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen

Für Tischler und Schreiner

Für Tischler und Schreiner

Homepage >> Altes Eichenholz für Tischler und Schreiner

Bohlen, Bretter, Leisten, Sägefurnier, Platten und Hobelware vom Fachhandel für antikes Eichenholz

Seit fast 30 Jahren der Lieferant für exklusives, antikes Tischlerholz

Die ersten antiken »Dachbodenbretter« aus Eiche begegneten uns hier im Weserbergland 1985 beim Rückbau eines Zwei-Ständer-Bauernhauses, das erste unserer Rückbau-Objekte mit einem Dachstuhl aus Eichenholz. Besonders vorsichtig haben wir die 200 qm Bretter geborgen, als wir ihre staunenswerte Substanz unter dem 40-cm-Belag von altem Stroh entdeckt hatten.

Schnell hatten wir Kontakt zu den ersten Tischlern, die uns – Sie werden das kennen – die besten Stücke unter den Fingern wegrissen. Bereits seit 1988 stellen wir zudem aus historischen Eichenbalken gesägte Schnittware vom Sägefurnier bis zum Kantholz her - zunächst in Lohnsägewerken, seit gut 10 Jahren jedoch mittels Blockbandsägetechnik.

Komplettes Sortiment an antiken Eichenhölzern für den Tischler

Was auch immer mit historischem Eichenholz möglich ist – bei uns bekommen Sie es.

  • antike Eichenbretter > 150 Jahre, mit dunkelbraunen originalen Oberflächen
  • antike Eichenbretter ca. 100 Jahre, mit helleren originalen Oberflächen
  • Sägefurnier aus historischen Eichenbalken von 2 - 10 mm
  • Brettware aus historischen Eichenbalken von 10 - 30 mm
  • Bohlen aus historischen Eichenbalken ab 40 mm
  • Seitenbretter und -bohlen mit originalen Balken-Außenseiten ab 10 mm
  • Kanthölzer, Latten und Leisten in allen Ausführungen
  • alles auch als Hobelware
  • Leimholzplatten aus antiker Eiche mit original alten oder neu gesägten Oberflächen

Von allen Sorten halten wir stets mindestens ca. 50 qm vor. Zudem bevorraten wir laufend sägefertig entnagelte Eichenbalken, sodass wir schnell auf Ihren Bedarf reagieren können. Für große Mengen fragen Sie bitte nach unseren Lieferzeiten – wir sind sehr flexibel und stellen uns gerne auf die Anforderungen unserer Kunden ein.

Qualitätssortiertes Antikholz – wie Sie es aus dem Holzhandel gewohnt sind

Wir können auch nach DIN 4074 u.a. sortieren, z. B. haben wir bereits antike Eichenhölzer nach DIN als Fensterkanteln geliefert. Wir sind uns aber sicher, dass das nicht den Bedürfnissen aller Ihrer Kunden für Antikholz entspricht. Deshalb haben wir unsere eigenen Standard-Sortierkriterien entwickelt:

  • Rustikal
  • Standard
  • Fein

Damit ist schon mal eine Richtung vorgegeben. Diese Richtung läßt sich mit Hilfe unserer umfangreichen Musterflächen und- fotos differenzieren und präzisieren. Weiterhin können im persönlichen Gespräch alle Details, die gewünscht sind oder ausgeschlossen werden sollen, geklärt werden (Zapfenlöcher, Äste, Risse, Holznagellöcher...). Entsprechend gehen wir mit der Farbsortierung um:

  • hell
  • mittel
  • dunkel

Lagerware in Standardmaßen – individueller Zuschnitt

Lagerware bevorraten wir unbesäumt in fallenden Längen von 80-350 cm, fallenden Breiten von 10-18cm und festen Stärken von 10-20-30-40-50-60-70 mm. So ist (fast) immer das passende Antikholz für Ihren kurzfristigen Bedarf vorrätig.

Wenn ausreichend Zeit ist und/oder Sie größere Mengen in anderer Stärke benötigen, sägen wir auch gerne direkt auf Ihre kalkulierte Stärke – das macht sich in der Materialkostenkalkulation deutlich bemerkbar!

»Gibt es nicht« kommt bei uns nur selten vor

Sie benötigen außergewöhnliche Maße? Fragen Sie an! Unser umfangreicher Vorrat an historischen Eichenbalken ermöglicht auch Breiten über 30 cm und Längen über 4 mtr. Diese großdimensionierten Balken – manchmal bis 12 mtr. Länge und mit Querschnitten von 40 cm – sägen wir jedoch nicht auf Vorrat auf, sondern ausschließlich auf individuelle Bestellung.

Verschnittzulage bei Antikholz – kein Buch mit sieben Siegeln

Durch jahrelange Erfahrung mit dem Antikholzverkauf zur Weiterverarbeitung wissen wir, worauf es ankommt: Was nützt die größte Auswahl und die schönste Ware, wenn die Kalkulation aus dem Ruder gerät. Deshalb haben wir bei der Abrechnung einen einfachen Grundsatz: Aufgemessen wird nur, was auch verwendbar ist. Alle Stücke sind auf Länge gesund geschnitten. Gerne bieten wir Ihnen auch besäumte Ware an. Da Tischler und Schreiner gern aber auch unbesäumt kaufen, bieten wir Tischlerware auch entsprechend an: »unbesäumt, gemessen wie besäumt«. Als Besäummaß bei beiden Varianten gilt: einseitig scharfkantig.

So können Sie sicher sein, entsprechend Ihrer bestellten Qualitäten und Detailanforderungen ausschließlich verwendbares Antikholz zu erhalten und mit Ihren bei Neuholz üblichen Verschnittsätzen rechnen zu können.

Ihre Maschinen bleiben wohlauf mit unserem Antikholz

Aus unserer eigenen Tischlerei wissen wir, welchen Ärger bei der Verarbeitung alles bereitet, was »Nicht-Holz« ist. Deshalb werden von unseren Mitarbeitern alle Hölzer Ihrer Bestellung nochmals auf Metallreste kontrolliert - wir liefern garantiert eisenfrei.

Staubreste in den oft gewollten alten Rissen entfernen wir so gut wie möglich mit Druckluft – hier ist allerdings kein 100%iges Ergebnis möglich, sodass Sie erhöhte Schärfkosten kalkulieren sollten (erfahrungsgemäß brauchen wir z.B. einen Satz Hobelmesser pro 100 qm Durchlauf).

9 +/- 3 % - verarbeitungsfertig mit der richtigen Restfeuchte

Unsere vorrätige Tischlerware ist selbstverständlich lufttrocken gelagert. Entsprechend dem Klima in Deutschland weist sie deshalb eine Holzfeuchte zwischen 15 und 25 % auf. Da selten die Zeit ist, das Holz von selbst in einem passenden Raum auf die häufig notwendige Restfeuchte von 9 +/- 3 % trocknen zu lassen, bieten wir auch verarbeitungsfertig getrocknetes Antikholz an.

Wir sind bemüht, einen Vorrat von 10 - 20 cbm in den verschiedenen Stärken vorzuhalten. Parallel dazu verfügen wir über eine eigene Trockenkammer mit ca. 8 cbm Volumen und über verlässliche Kontakte zu Lohntrocknern, die uns auch bei einer »Kleinmenge« von 10 cbm nicht im Regen stehen lassen, sondern zugesagte Termine auch wirklich einhalten.

Die reine Trocknungszeit für z.B. 30er Schnittware beträgt meist 2 – 3 Wochen.

Wir arbeiten gerne nach Stückliste!

Ihre Kalkulationsposition »Material zusammenstellen und sortieren« können Sie sparen: Bestellen Sie einfach mit Stückliste. Sie erhalten alle einzelnen Stücke soweit Sie es wünschen vorformatiert und entsprechend Ihrer Liste gepackt – kein langes Suchen und Sortieren nach der Lieferung.

Für unsere Tischler- und Schreiner - Kunden hat unsere Werkstatt immer Zeit!

Sie haben einen tollen Antikholzauftrag, sind aber eigentlich schon ausgelastet? Oder Sie sind bei einzelnen Positionen in der Preiskalkulation mit Altholz noch unsicher? Unsere voll eingerichtete Antikholz-Werkstatt ist (fast) immer in der Lage, Sie bei kompletten Aufträgen oder einzelnen Arbeitsschritten zu entlasten. Bitte fragen Sie an.

Unsere Preisliste zur Orientierung – unser individuelles Angebot für Sie

Unsere Preisliste bietet Ihnen einen guten und schnellen Überblick für eine Überschlagskalkulation. Bei umfangreicherem Bedarf brauchen Sie sich mit Mengen- und Stärkendetails nicht weiter rumschlagen: Schicken Sie uns einfach Ihre Stückliste mit Fertigmaßen. Sie erhalten von uns kurzfristig ein Angebot, basierend auf den notwendigen SH-Stärken, mit unserem Vorschlag für eine einzukalkulierende Verschnittzulage und allen von Ihnen gewünschten Verarbeitungsschritten – auf Wunsch das Ganze mit Festpreis!

Lieferung oder Selbstabholung – wie Sie es wollen

Sie können Ihre Ware gerne direkt selbst aussuchen und gleich mitnehmen oder später abholen (lassen). Ansonsten kümmern wir uns selbstverständlich auch um die Anlieferung – egal ob zu Ihrem Betrieb oder mit Kran- und Staplerfahrzeugen direkt auf Ihre Baustelle.

Last but not least: unsere eigene Antikholz-Manufaktur

  • Sie haben einen Kunden, der auch »etwas aus Altholz« will, haben aber kein Interesse, sich selbst damit zu befassen?
  • Sie haben zwar Werkstattkapazitäten, aber keine Montagekapazitäten frei, oder umgekehrt?
  • Sie haben in unserem Onlineshop http://www.sofortkaufladen genau das passende Möbel für Ihren Kunden gefunden?

Sprechen Sie uns an – wir werden einen Weg finden, von dem alle Seiten profitieren werden.

Ihr heißer Draht zu alten Hölzern

Wir hoffen, dass unsere Informationen nützlich für Sie sind und freuen uns auf Ihre Anfrage. Selbstverständlich erreichen Sie uns auf allen üblichen Wegen (Post, Fax, E-Mail), scheuen Sie sich aber nicht, uns einfach anzurufen – wir telefonieren gerne und haben die Erfahrung gemacht, das ein persönliches Gespräch von wenigen Minuten oft weiterbringt als lange Sätze in einer E-Mail.

Gerne besuchen wir Sie auch in Ihrem Betrieb – persönlich und mit aussagekräftigen, umfangreichen Mustern.

Aktuelles:

März 2019:

KNAPP auf der Internorga vom 15. bis 19. März in Hamburg

Ende dieser Woche ist es wieder soweit: in Hamburg beginnt am Freitag, den 15. März die Internorga. »Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt« dauert fünf Tage bis einschließlich Dienstag, den 19. März und KNAPP ist wie auch im Vorjahr und damit zum zweiten Mal dabei. Mit »Außer-Haus-Markt« ist dabei Essen und Trinken außer Haus gemeint, auf der Internorga finden Sie dementsprechend alles von der Serviette über Nahrungsmittel bis hin zur Spülmaschine und eben auch Altholz von KNAPP. mehr dazu...

März 2019:

Referenzseite Neustadt

Was lange währt, wird endlich gut … das Bauvorhaben selbst hat uns schon einige Monate begleitet und als es dann fertig war, waren sowohl die Kundschaft als auch wir mit dem Ergebnis zufrieden. Nur war es dann alles andere als einfach, Bilder der fertigen Objekte und damit auch unserer Holzverschalung zu bekommen ohne selbst in den weiten Norden zu fahren.

Eine Veröffentlichung in zwei Fachzeitschriften brachte uns dann (mit Unterstützung durch unseren Auftraggeber) auf die richtige Spur eines Fotografen, bei dem wir dann einige Bildrechte erwerben konnten. Unsere Referenzseite »Stadtwerke Neustadt« konnte damit nun auch online gehen, Sie finden neben den »Facts & Figures« auch die besagten Bilder und die Links zu den beiden Fachzeitschriftenartikeln. mehr dazu...

März 2019:

Interview mit Patrick Weinreich: Der Herr der Balken

Guten Tag Herr Weinreich, so langsam wird das ja wieder mit dem Wetter. Sie sind bei KNAPP ja einer derjenigen, die viel Zeit draußen verbringen.

Patrick Weinreich: Da gibt es noch zwei, drei andere, die noch mehr im Wind stehen, aber ja, ich weiß sehr gut, dass im Weserbergland leider nicht jeden Tag die Sonne scheint. Aber ich kenne das ja.

Sie kommen also aus einem Freiluft-Handwerk?

P.W.: Angefangen habe ich drinnen, gleich nach der Schule mit einer Lehre als Fliesenleger, das war Ende der 90er. Danach war ich dann schon einmal für anderthalb Jahre bei KNAPP.

Aber damals hat es Sie nicht hier gehalten?

P.W.: Ich bin dann wie viele andere aus dem Handwerk erst einmal für ein paar Jahre in die Industrie und habe noch eine Ausbildung in der Glasflaschenherstellung als Verfahrensmechaniker Glastechnik gemacht. Da war es übrigens immer kuschelig warm.

Warum sind Sie nicht dabei geblieben? mehr dazu...

Unser Angebot:

image

Produziert von Thomas Borghoff