Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen
Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH
Am Bahnhof 1, 37627 Deensen
Telefon: 05532-1320, Fax: 1568
post@knapp-online.de
http://www.knapp-online.de
Das vollständige Impressum
English | deutsch
Logo der Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH in 37627 Deensen

Ausstellung, Verkaufslager, Trockenlager, Warenausgang

Ausstellung, Verkaufslager, Trockenlager, Warenausgang

Homepage >> Aktuelles >> Wir expandieren nach Stadtoldendorf

Wir expandieren nach Stadtoldendorf

April 2013:

Ausstellung, Verkaufslager, Trockenlager, Warenausgang

Unsere Entwicklung in Richtung Verarbeitung historischen Eichenholzes ist stetig und wenn wir ehrlich sind, auch ein wenig schneller vorangeschritten als wir uns das vor drei Jahren selbst vorgestellt haben. Mittlerweise ist diese Entwicklung an einer Stelle an eine Grenze gestoßen, die wir zu Beginn in dieser Form nie richtig auf dem Schirm hatten. Trotz der uns zur Verfügung stehenden 12.000 Quadratmetern Firmengelände fehlt eines: Platz unter Dach.

Nun haben wir die letzten Monate verschiedene Neubaupläne gewälzt, die allerdings in dem Moment obsolet wurden, als etwa 2 Kilometer von unserem jetzigen Standort ein Baustoffhändler den Weg in die Insolvenz antreten musste und der Besitzer der Immobilie dies zum Anlass nahm, sie zu verkaufen.

Unser Einzug wird sich noch einige Wochen hinauszögern, die Insolvenzmühlen mahlen geduldig, aber nicht eben schnell, was wir Ihnen jetzt schon einmal bieten können sind zwei ausgesprochen bescheidene Bilder des Ist-Zustandes und zwei Fotomontagen unseres Werbetechnikers. Zusammen vermitteln sie jedoch einen ganz guten Eindruck dessen, dass wir Ihnen zukünftig unsere Halbfertig- und Fertigwaren präsentieren werden:

  • 300 qm beheizte Ausstellungsfläche
  • 600 qm Kalthalle
  • 3000 qm befestigete, zum Großteil asphaltierte Freifläche

Wir halten Sie auf dem Laufenden, tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter-Verteiler ein.

Bilder vergrößern:

Unser Angebot:

image

Produziert von Thomas Borghoff